Neues Buch über Putlitz

Putlitz, den 13.08.2019

Neues Buch über Putlitz

Olaf Waterstradts neues Buch über Putlitz mit dem Titel „Leise lenk ich meine Schritte“ ist rechtzeitig zum großen Stadtjubiläum in Putlitz fertig geworden. Etwa ein Jahr lang hat der 60jährige daran gearbeitet. Unterstützt wurde er dabei von Putlitzer Einwohnern, aber z.B. auch von einstigen Putlitzern (eine ehmalige Put-litzerin, die in den 1950ern hier ihre Kindheit verbrachte, sandte ihm aus Gum-mersbach 8 Bilder mit Aufnahmen von damals). Tagelang stöberte er in ver-schiedenen Archiven, recherchierte im Internet und führte immer wieder viele Gespräche.

280 Seiten mit über 460 Fotos sind eine schöne Fortführung seines ersten Bildbandes über Putlitz. Junge Burgfräuleins und alte Dokumente (ab 1743) finden sich ebenso wie Schule und Kirche, Kindereinrichtungen und Arztpraxen, auch Handwerker und Gewerbetreibende sind nicht vergessen. Ein ganzes Kapitel ist dem Vereinsleben gewidmet und ein bebilderter Streifzug durch die Innenstadt hält fest, wie es einst war und wie es heute aussieht. Persönlichkeiten der jüngeren Stadtgeschichte werden vorgestellt, sodass sich viele Einwohner der Stadt in diesem Buch wiederfinden. In der Rubrik „Auch das gab es“ finden sich ganz besondere Erinnerungen an spezielle Ereignisse der Stadtgeschichte, die nicht in Vergessenheit geraten sollten.

Olaf Waterstradt sagt: „Es hat großen Spaß gemacht, an diesem Buch zu arbeiten. Natürlich war es – aufbauend auf meinen ersten Putlitz-Band - mein Bestreben, alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens zu betrachten. So bietet dieses Buch einen recht umfassenden Überblick über Geschehnisse und Zusammenhänge in Putlitz. Ein Höhepunkt dabei war natürlich die Entdeckung der Unterlagen aus der Zeit ab 1740 im Rathaus der Stadt. Damit hatte ich nun überhaupt nicht gerechnet. Es gab also viele interessante Begegnungen und Erlebnisse, die den Entstehungsprozess des Buches begleiteten und die inhaltliche Vielfalt sehr bereicherten.“

Das Buch ist ab sofort für 35 Euro in der Putlitzer Infothek im Rathaus erhältlich.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Neues Buch über Putlitz