Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Drucken
 

Grenzheim

Dorfstraße

Grenzheim

 

ist der kleinste Gemeindeteil der Gemeinde Berge. Er liegt ca. 2 km nördlich von Berge. Grenzheim ist ein Bauerndorf und für jeden Besucher ersichtlich, ein typischer Rundling. Die Wohnhäuser meist aus roten Ziegel gebaut, bilden noch einen geschlossenen Ring um den Dorfplatz. Die Dorfanlage selbst gleicht einem Hufeisen. In der Mitte des Rundlings ist ein Teich. 1503 wurde Grenzheim erstmals unter „Swynekave", was soviel wie Schweinekoven heißt, genannt. Mit diesem Namen konnten sich die Bauern nicht so recht anfreunden. Der Legende nach, hat Friedrich der II. dem Ort den Namen gegeben. Es soll so schmutzig gewesen sein, dass er sich zu dieser Namensgebung hinreißen ließ. Man weiß aber nicht genau, ob es der Kaiser Friedrich II. oder Friedrich II. auch Große genannt, war. Mit diesen Namen konnten sich die Bewohner nicht so recht anfreunden. 1919 beantragten sie nachdrücklich eine Namensänderung. Man einigte sich wegen der Nähe der Grenze zu Brandenburg und Mecklenburg auf den Namen Grenzheim.

 

Am Rande von Grenzheim liegt der Knorrenberg. Von ihm aus kann man die Rhuner Berge erblicken. Es ist eine wunderschöne Landschaft, die es wert ist, sie in seinem Ursprung zu erhalten.