Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Drucken
 

Pirow

Vorschaubild

Pirow

 

liegt 11 km von Putlitz und 3 km von Berge entfernt. Das Runddorf mit vormals nur einem Ein- und Ausgang ist typisch wendischen Ursprungs. 1370 wird es erstmalig urkundlich mit dem Namen „Pyrow" erwähnt. Wie viele andere Orte in der Prignitz, ist auch Pirow wesentlich älter. Die kreisförmige Anlage mit der Kirche in der Mitte deutet auf kriegerische oder zumindest unsichere Zeiten, wo solch ein typischer Rundling durch das dichte Beieinander der Häuser zusätzlich Schutz bot. In der Mitte des Dorfes befindet sich die Kirche. Sie fällt jeden Besucher oder Durchfahrenden sofort auf. Auch wenn sie sich hinter den alten Linden und Obstbäumen versteckt. Sie wurde in den Jahren 1853/54 in ihrer heutigen Gestalt aufgebaut, nachdem die alte Kirche eingestürzt war. In der Kirche befindet sich eine kleine von einem Motor angetriebene Orgel, die im April 1904 eingeweiht und in jüngster Zeit verschönert wurde. Der Turm der Kirche wurde 1992 erneuert. Er ist bis zum Dach 2 Stockwerke hoch, das untere Stockwerk ist Steinfachwerk, das obere mit Brettern verschlagen, das Dach mit Schiefern eingedeckt. Der Turm steht einen halben Meter vom Westgiebel des Kirchengebäudes entfernt. Man wollte ihn damals nicht unmittelbar zum Gotteshaus gehörig wissen.

 

Unmittelbar an die Kirche grenzt ein Park, von den Einwohnern liebevoll „Großer Garten" genannt. Er entstand einst unter Beteiligung vieler Pirower. In ihm sind 3 Gedenksteine aufgestellt. Es sind bearbeitete Findlinge, wobei einer besonders durch Größe und Aussehen auffällt. Er ist 2,5 m hoch und fachmännisch an allen 4 Seiten bearbeitet.

 

Auch in Pirow spielt, wie in den meisten Prignitzer Dörfern, von je her die Landwirtschaft eine wichtige Rolle, aber man findet auch verschiedene Handwerksbetriebe. Einige haben eine lange Tradition. Landwirtschaftsbetriebe, Handwerker und Gewerbetreibende brauchen einander und pflegen auch das Miteinander.