Druckansicht öffnen
 

Willkommen im Amt Putlitz-Berge!

 

Werte Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes Putlitz-Berge, liebe Gäste!

Im Januar hörte man immer nochmal beste Wünsche für Gesundheit und Erfolg für das neue Jahr. Manchmal gab es dann auch die Frage, bis zu welchem Tag man das noch machen kann? Ich denke, beste Wünsche für Gesundheit und Erfolg kann man immer übermitteln. Nur nicht im Zusammenhang mit dem neuen Jahr, denn im Februar ist es nicht mehr neu!

 

Ich hoffe, Sie sind alle gesund und erfolgreich in das Jahr 2024 gestartet. Sollte es gesundheitlich gerade nicht so gut sein, wünsche ich Ihnen baldige und beste Genesung.

 

Für die Gemeindevertreter und Stadtverordneten stehen in den nächsten Wochen die Beratungen zu verschiedenen Projekten in den Orten an. Hierbei ist insbesondere die finanzielle Absicherung der Projekte im Rahmen der Haushaltsplanung sehr wichtig. Die jetzigen ehrenamtlichen Vertreter müssen dann Entscheidungen für das ganze Jahr treffen, die auch für die im Juni neu zu wählenden Vertretungen gelten.

 

Für die neuen Gemeindevertretungen und die Stadtverordnetenversammlung wird es viele interessante Aufgaben in den nächsten fünf Jahren geben, die nur durch sachliche Diskussionen in den Beratungen erfolgreich umgesetzt werden können.

 

Für die Kommunalwahlen am 09.06.2024 müssen ausreichend Kandidaten zur Verfügung stehen, denen die weitere positive Entwicklung der Gemeinden und der Stadt wichtig ist. Wenig hilfreich sind Menschen, die nur über die aktuelle Situation schimpfen, aber keine Lösungsvorschläge für die Aufgaben vor Ort haben. Kritik ist sicherlich auch mal notwendig. Lösungen sollten aber immer realisierbar und sinnvoll sein. Dies ist im kommunalen Bereich genauso wie im privaten Bereich.

 

Wer sich gerne einbringen möchte in die kommunalpolitischen Entscheidungen sollte über eine Kandidatur zu den Kommunalwahlen nachdenken und rechtzeitig seine Bereitschaft (bis zum 04.04.2024) erklären. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Wahlleiterin, Frau König.
 

Liebe Leserinnen und Leser, bleiben Sie gesund!

 

Ihr Amtsdirektor

Hergen Reker