Willkommen im Amt Putlitz-Berge!

Verwaltungsgebäude

 

Werte Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes Putlitz-Berge, Liebe Gäste!

 

Nun sind die Sommerferien der Kinder/Enkelkinder schon wieder Geschichte. Auch die Einschulungsfeiern an den Grundschulen Berge und Putlitz haben vielen Erstklässler den neuen Lebensabschnitt erleichtert. In der Grundschule Berge wurden 4 Mädchen und 10 Jungen eingeschult. In der Grundschule Putlitz waren es insgesamt 28 Kinder (16 Mädchen, 12 Jungen). Die Aufregung der Eltern bei der Einschulung und den ersten Schultagen ist auch wieder vorbei. Jetzt heißt es täglich mit den Kindern die Schulaufgaben zu üben und zu kontrollieren.

Mit vielen Jahren Abstand vom Schulabschluss kann ich sagen, dass die Schulzeit viel zu schnell vorbei war. Und dann dauert es sehr, sehr lange bis man wieder mehr Freizeit hat im Ruhestand.

 

Apropos, lange Zeit. Lange hat es gedauert, bis mal wieder gefeiert werden konnte in den Gemeinden, aber um so schöner war es mal wieder zusammenzukommen, bei der Übergabe des neuen Feuerwehrgerätehauses an die Freiwillige Feuerwehr Pirow, beim Erntefest in Muggerkuhl, beim kleinen Stadtfest in Putlitz, bei den Seniorennachmittagen und den vielen anderen Veranstaltungen in den Dörfern.

 

Ein größeres Fest steht in Berge bevor. Vom 16. - 18. September gibt es ein tolles Festwochenende unter dem Motto „Berge 600“. Ich finde, man sieht dem Dorf das Alter gar nicht an. Wenn Sie also an dem Wochenende nichts besonderes vorhaben, ein Ausflug nach Berge ist sicherlich eine tolle Alternative.

Die älteren Bewohner des Amtes sind für den 18.09. zur Seniorenveranstaltung des Amtes eingeladen. Ich freue mich, Sie an dem Festwochenende in Berge zu treffen.

 

Jetzt möchte ich noch einen Ausblick in die Zukunft der Energieversorgung machen.

In Berge, Pirow, Gülitz-Reetz und Triglitz wurden in den letzten Sitzungen der Gemeindevertretungen intensive Diskussionen zu Vorgaben für die Errichtung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen geführt. Dazu gab es auch verschiedene Beschlüsse.

 

Sicherlich hat es sich auch in den Orten schon rumgesprochen, denn der „Buschfunk“ funktioniert bekanntlich ja recht gut, da er unabhängig von steigenden Energiekosten ist. In den Gemeinden wird es sicherlich in den nächsten Wochen und Monaten weitere Beratungen und Beschlüsse in den Vertretungen geben. Wenn Sie sich nicht nur auf den Buschfunk als „verlässliche“ Informationsquelle verlassen möchten, kann ich Ihnen nur empfehlen eine Sitzung Ihrer Gemeindevertretung zu besuchen.

 

Zum Schluss meiner Ausführungen habe ich noch eine kleine Bitte. Genießen Sie alle die kommenden Herbsttage, die tollen Feste in den Orten, besuchen Sie auch die Veranstaltungen in anderen Orten des Amtsgebietes und lassen Sie sich nicht zu stark von der Gartenarbeit treiben.

 

Ihr Amtsdirektor

Hergen Reker

 

 

Informationen zur Bürgertestung im Landkreis

 

 

 

mapOne

 

 
Lage                                                                                    
Sie erreichen die Gemeinden des Amtes und die Stadt Putlitz verkehrsgünstig über die Autobahn A24 (AS 16, Abfahrt Putlitz / AS 17, Abfahrt Suckow).